Bento Mania – und außergewöhnliche Kekse!

Kekse

Für meinen Geburtstag habe ich geplant, meinen Arbeitskollegen eine Kleinigkeit zum Snacken mitzubringen. Allerdings wollte ich mich bewusst von dem sonst eher üblichen Kuchen distanzieren, denn wir sind in unserem Team alle ein wenig auf dem Gesundheits-­, Diät­- oder Muskeltrainings­-Trip. Nun war der erste Gedanke Gemüstesticks mit Dip – der wurde aber direkt verworfen, denn auf das Schnibbeln hatte ich nun wirklich keine Lust!

Ich wühlte ein wenig durch das WWW und bekam doch Lust auf Backwaren. Damit Butter und Zucker aber appetitlicher aussehen und in keinen meiner Kollegen ein „Oh, Gott, so viel Zucker/Fett“ hochkommt, musste das Aussehen eine wichtige Rolle spielen. Kindlich und süß sollte es sein. Denn wenn schon was übrig bleiben sollte, sollen es die Kollegen mitnehmen, weil sie es so „schön“ und „Süß“ und „viel zu schade zum Wegwerfen“ finden würden!

Ich dachte an etwas Bentô­-Ähnliches, ein hübsch gefülltes Tütchen mit einigen selbst gemachten Keksen, bzw. Küchlein. Dazu fand ich den Blog Bento Mania, der ganz viele typisch japanische Bentô­-Rezepte und Designs zeigt.
Mitten in all den tollen Mahlzeiten fand ich viele Rezepte für echt schöne Backwaren, bei denen selbst meine Kollegen ihre guten Vorsätze vergessen werden! >:D

Zutaten

Zutatenkorb

Nach einem Einkauf der aussah, als wäre die Weihnachtsbäckerei schon im Sommer offen, habe ich einen ganzen Wäschekorb voller Back-Zutaten voll gehabt.
Zusätzlich habe ich mir mein erstes Handrührgerät gekauft – vorher habe ich immer alles fleißig mit den Händen geknetet, aber das ist nun vorbei!

Nun zu den von mir ausgewählten Spezialitäten…

Panda-Kekse

Panda Kekse

Panda Kekse

Der ultimative „ich werde meine guten Vorsätze über den Haufen“ Plan. Sie sehen mega süß aus – da wird JEDER zugreifen.
Hier arbeitet man mit Matcha – Grüner Tee in Pulverform. Bekommt man in Teeläden oder Internet für ca. 8,00€.
Das Rezept findet ihr >> HIER <<

Hunde-Kekse

Kekse im Hunde-Design

Kekse im Hunde-Design

Teil Zwei des Schlachtplans sind die Hunde-Kekse. Vom Aussehen her immer noch süßer als der Keks selbst!
Aber gleich vorweg: es ist eine wahnsinns Arbeit diese Schokostreusel auf die Kekse zu machen. Immer einseln.
Das Rezept findet ihr >> HIER <<

Anpan + mit Frischkäse­-Füllung
(Leider kein Foto, da ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden war.)

Eigentlich mit Pflaumenfüllung, hier aber klassisch im Käsekuchen-Stil. Das Finale.
Das Rezept findet ihr >> HIER <<

Zu guter letzt die Bewertung meiner Kollegen:
Interessanterweise hat meinen Kollegene das Anpan am Besten geschmeckt. Umso mehr ärgere ich mich, dass ich kein Foto davon gemacht habe!
Die Panda-Kekse haben viele neugierig gemacht, durch die grüne Färbung – und erst recht, als ich gesagt habe, dass es sich hierbei um grünen Tee handelt.
Kekse im Hunde Design fanden auch alle prima! Nur waren sie da am stutzigsten, da man die Menge an Schokolade genau erkennen konnte… :P

Alles in allem waren die Kekse ein großer Erfolg.
Auch wenn manches nicht so geworden ist, wie ich es wollte, denke ich, dass man mit ein wenig Übung auch Käsekuchenfüllung und formschönere Pandas machen kann!

Danke an Bento Mania für die tollen Rezepte! Ich werde es auf jeden Fall weiter versuchen!

It's only fair to share...Email this to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Tumblr

Got something to say? Go for it!