Erkältung? Die leckerste Medizin!

Inger-Zitrone-Honig Tee

Die Zeit des schmuddelig, kalten Wetters hat wieder begonnen.
Und somit fing bei mir auch ganz schnell das erste Kratzen im Hals an.

Noch am selbigen Abend lief im Fernsehen ein kurzer Beitrag über sogenannte LIFE HACKS – simple Tricks, um den Alltag stark zu vereinfachen. Darin ging es auch gleich um die üblichen November-Probleme. Beschlagene Scheiben, kratziger Hals, anstehende Erkältung, … huch! Hey! Das kenn ich und brauche ich!

Zum kratzigen Hals:
Laut der Sendung helfen bei einem kratzen im Hals Marshmallows. Den Test kann ich für euch leider nicht machen, da ich Marshmallows nicht besonders mag. Es wurde aber gesagt, dass die Gelatine sich in einer dünnen Schicht über das Halsinnere und somit auch über die gereizten Stellen legt – und somit das Kratzen VORÜBERGEHEND ausgeschaltet wird. Gelatine ist auch in Gummibärchen. Getestet. Funktioniert! Allerdings wirklich nur vorübergehend! Bitte trinkt lieber viel Tee!

Nun zur eigentlichen Anleitung…
Was mache ich im Falle erster Anzeigen einer Erkältung?

Früher habe ich einfach Tee getrunken. Und mich abends, in einer Decke eingewickelt, auf das Sofa geworfen.
Heute habe ich zu ein wenig ernsteren Mitteln gegriffen.
Eine Vitamin-Bombe aus der Natur!

Ihr benötigt:
– ein Einmach-Glas mit fest verschließbarem Deckel
– Honig (ich nehme gerne den aus der Squeeze-Flasche)
– eine Zitrone
– eine Ingwer-Wurzel

Alles schnibbeln!
Zitrone waschen und erst in Scheiben schneiden, dann die Scheiben vierteln. Die Schalte kann ruhig dran bleiben!
Die Ingwer-Wurzel schälen (mit einem Kartoffelschäler gibt es prima!) und dann in etwa daumengroße Stücke schneiden.
Das alles in das Einmach-Glas geben.
Den Honig darüber gießen, bis das Glas voll ist.
Glas verschließen und ab in den Kühlschrank.
6 Stunden sollte das alles mindestens ziehen.

Ingwer-Zitrone-Honig Mischung

Ingwer-Zitrone-Honig Mischung

Solltest ihr nun Verspühren, dass sich eine böse Krankheit nähert, einfach ein paar Löffel davon in einen Becher (ja, auch die Zitronen- und Ingwerstückchen sind damit gemeint!!) und mit ein wenig heißem Wasser übergießen.
Die Stückchen müsst ihr nicht mittrinken, aber ihr könnt sie ja mit einem Teelöffel ein wenig naschen. Der Ingwer schmeckt dann gar nicht mehr so schlecht…

Die Vitamin-Bombe schmeckt nicht nur gut, sondern peppelt auch super auf. Man kann das Glas auch prima mit zur Arbeit nehmen – was ich auch morgen tun werde – und einfach weiter trinken!

Viel Spaß damit!

It's only fair to share...Email this to someonePin on PinterestTweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Tumblr

Got something to say? Go for it!